CSRD Friday: Von der Theorie zur Praxis

Good Practices zur erfolgreichen Umsetzung der neuen CSRD-Richtlinien

Durch die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) wird die „nichtfinanzielle Erklärung“ in „Nachhaltigkeitsberichterstattung“ umbenannt und bekommt künftig den gleichen Stellenwert wie die Finanzberichterstattung.

Wann und für wen die Nachhaltigkeitsberichterstattung nach der CSRD zur Pflicht wird, richtet sich vor allem nach der Unternehmensgröße sowie der Kapitalmarktorientierung. Für Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister wird daher in den kommenden Jahren die Nachhaltigkeitsberichterstattung ein elementarer Bestandteil des Berichterstattungsprozesses. Diese wird durch den Wirtschaftsprüfer testiert.

Eine ganzheitliche und umfassende Auseinandersetzung ist unerlässlich, hat allerdings mit Blick auf die rechtlichen und regulatorischen Fallstricke besondere Herausforderungen in der Praxis.

CSRD Friday - Sustainability
Nachhaltigkeit

In dieser Infoveranstaltung bekommen Sie:

  • einen fundierten Überblick über die regulatorischen und rechtlichen Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung (z. B. ESRS, EU-Taxonomie, CRR, CSDDD etc.) und
  • einen beispielhaften Vorgehensplan für die Umsetzung in der Praxis.

CSRD Fridays: Jeden Monat an einem Freitag

In unserer Webinarreihe zur CSRD gehen wir auf folgende spannende und praxisrelevante Inhalte ein:

  • 19.07.2024: Von der Theorie zur Praxis – Good Practices zur erfolgreichen Umsetzung der neuen CSRD-Richtlinien
  • 16.08.2024: Wesentlichkeitsanalyse effektiv gestalten – Vorgehen und erfolgreiche Methoden
  • 13.09.2024: ESG-Datenmanagement – Synergien schaffen und Datenlücken schließen
  • 11.10.2024: Deep Dive Environmental – Aktive Erarbeitung von Inhalten
  • 08.11.2024: Deep Dive Social – Aktive Erarbeitung von Inhalten
  • 15.11.2024: Deep Dive Governanace – Aktive Erarbeitung von Inhalten (Strategie)
  • 13.12.2024: Standardisiertes Reporting und automatisierte Inhaltserstellung

Die nächsten Termine werden Ihnen in Kürze für die Anmeldung zur Verfügung stehen.

Sie können an einem oder mehreren Terminen nicht teilnehmen? Kein Problem!

Melden Sie sich dennoch an und erhalten Sie die Webinaraufzeichnungen sowie alle Präsentationsinhalte direkt auf Ihr Dashboard. So bleiben Sie stets auf dem aktuellen Stand!

Fach- und Führungskräfte in Finanzinstituten und Leasinggesellschaften mit Bezug zur Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie weitere thematisch interessierte Mitarbeiter*innen, die in den Prozess zur Nachhaltigkeitsberichterstattung involviert sind.

Die Agenda legt den Fokus auf folgende Themen:

  • Zeitplan der Berichtspflicht für Unternehmen im Überblick
  • Bestandteile der Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Skizze einer beispielhaften Umsetzung in der Praxis (projekthaft)
  • Herausforderungen in der Praxis
Brian Takac

Brian Takac

ist Master of Finance und berät bei msg for banking Kreditinstitute und Leasing Gesellschaften zu den Themen Risikomanagement und Sustainable Finance. Seine Schwerpunkte liegen dabei auf der Risikotragfähigkeit und der Nachhaltigkeitsstrategie von Finanzdienstleistern.

Diese Veranstaltung findet online statt. Sie können also ganz bequem von ihrem Rechner aus teilnehmen. Für unsere Online-Veranstaltungen nutzen wir das Videokonferenz-Tool MS Teams. Mehr Informationen zur Technik finden Sie in unseren FAQs.

Mehr Infos zur Veranstaltungsreihe

Zur Eventreihe
16
August 2024
Nachhaltigkeit
Infoveranstaltung

CSRD Friday: Doppelte Wesentlichkeitsanalyse effektiv gestalten

Good Practice: Vorgehen und erfolgreiche Methoden zur Analyse der Wertschöpfungskette, Stakeholder und Materialitätsbewertung Durch die CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive) wird die „nichtfinanzielle Erklärung“ in „Nachhaltigkeitsberichterstattung“ umbenannt und bekommt künftig den gleichen Stellenwert wie die Finanzberichterstattung.Wann und für wen die Nachhaltigkeitsberichterstattung nach der CSRD zur Pflicht wird, richtet sich vor allem nach der Unternehmensgröße sowie der Kapitalmarktorientierung. Für Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister wird daher in den kommenden Jahren die Nachhaltigkeitsberichterstattung ein elementarer Bestandteil des Berichterstattungsprozesses. Diese wird durch den Wirtschaftsprüfer testiert.Eine ganzheitliche und umfassende Auseinandersetzung ist unerlässlich, hat allerdings mit Blick auf die rechtlichen und regulatorischen Fallstricke besondere Herausforderungen in der Praxis.

Online

kostenlos

13
September 2024
Nachhaltigkeit
Infoveranstaltung

CSRD Friday: ESG-Datenmanagement

Synergien schaffen und Datenlücken schließen: Die Notwendigkeit eines effektiven ESG-Datenmanagements für die NachhaltigkeitsberichterstattungDurch die CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive) wird die „nichtfinanzielle Erklärung“ in „Nachhaltigkeitsberichterstattung“ umbenannt und bekommt künftig den gleichen Stellenwert wie die Finanzberichterstattung.Wann und für wen die Nachhaltigkeitsberichterstattung nach der CSRD zur Pflicht wird, richtet sich vor allem nach der Unternehmensgröße sowie der Kapitalmarktorientierung. Für Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister wird daher in den kommenden Jahren die Nachhaltigkeitsberichterstattung ein elementarer Bestandteil des Berichterstattungsprozesses. Diese wird durch den Wirtschaftsprüfer testiert.Eine ganzheitliche und umfassende Auseinandersetzung ist unerlässlich, hat allerdings mit Blick auf die rechtlichen und regulatorischen Fallstricke besondere Herausforderungen in der Praxis.

Online

kostenlos

Benötigen Sie Hilfe?

Isabel Menrath

Isabel Menrath

Events & Trainings

events-banking@msg.group +49 721 6674 1880

Anmeldung

Preis

kostenlos

Datum

19.07.2024 bis 19.07.2024

Zeit

10:00 Uhr

Dauer

45 min

Anmeldefrist

17.07.2024

Infoveranstaltung
Online
Jetzt anmelden

Gut zu wissen

Bei Fragen zu unserem Veranstaltungsangebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.  Isabel Menrath events-banking@msg.group +49 (0) 172 947 47 33 
Sie sind bereits registrierter User auf Banking.Vision? Dann müssen Sie sich lediglich einloggen und auf der Seite Ihres ausgewählten Events auf den Anmeldebutton klicken. Es öffnet sich ein Anmeldeformular, auf dem Ihre persönlichen Daten bereits vorausgefüllt sind. Sie müssen dann nur noch die die Rechnungsdaten eingeben und auf „Absenden“ klicken. Fertig.   Sie sind noch nicht als User auf Banking.Vision registriert? Dann registrieren Sie sich bitte. Dazu benötigen wir nur wenige Informationen von Ihnen. Den Registrierungsprozess haben wir in den FAQs gleich in der ersten Frage ausführlich beschrieben. Dort sehen Sie auch, welche Vorteile Sie als registrierter User noch haben. 
Bei der Registrierung auf Banking.Vision setzen wir auf die Technologie des „Magic Links“. Das heißt, Sie füllen das Registrierungsformular aus (wir benötigen nur wenige Daten von Ihnen) und bekommen daraufhin von uns einen Registrierungslink. Mit einem Klick darauf bestätigen Sie, dass Sie sich registrieren möchten. Nach ihrer Bestätigung erhalten Sie einen Login-Link und das war es auch schon. Sie müssen sich also kein (weiteres) Passwort merken, das unter Umständen gehackt werden kann. Der „Magic Link“ sorgt durch die Multi-Faktor-Authentifizierung auch für einen sicheren und unkomplizierten Login, für den Sie lediglich Ihre E-Mail-Adresse eingeben müssen, mit der Sie sich registriert haben.
Ja. Wenn Sie sich verbindlich für eine Veranstaltung angemeldet haben, bekommen Sie eine Buchungsbestätigung mit allen wichtigen Informationen zu Ihrem Veranstaltungsort (Präsenzveranstaltung) beziehungsweise mit Ihren Zugangsdaten (Online-Veranstaltungen).
Unsere Online-Veranstaltungen finden in der Regel mit Microsoft Teams statt. Sie erhalten einen Zugangslink mit telefonischer Einwahlmöglichkeit, eine Installation der Microsoft-Teams Anwendung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Kamera einschalten. Bitte überprüfen Sie rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn folgende Systemvoraussetzungen von Microsoft Teams und beachten Sie die nachfolgenden Empfehlungen: Verwenden Sie für die Teilnahme an Ihrer Online-Veranstaltung einen Desktop-PC oder ein Notebook/Laptop.
  • Betriebssystem
    • Windows 7 oder eine aktuellere Version
    • Mac OS X ab Version 10.8
  • Browser
    • Google Chrome (bevorzugt)
    • Auch geeignet: Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, Microsoft Edge, Apple Safari
  • Internet-Zugang
    • Idealerweise besteht ein Zugang über DSL/Kabel mit mindestens 256Kbit/s. Bandbreite.
Bitte nutzen Sie ein Headset mit integriertem Mikrofon. Bei einer Teilnahme am Notebook/Laptop ist der Einsatz der integrierten Kamera, bei einer Teilnahme am Desktop-PC eine externe Webcam empfehlenswert. Sie möchten ganz sicher sein und MS Teams im Vorfeld testen? Kein Problem, wenden Sie sich dazu einfach an events-banking@msg.group.  
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage beziehungsweise Teilnehmerzahl abzusagen. Kurzfristige Absagen sind auch aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, wie zum Beispiel plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt, möglich. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Bei einer Absage werden Sie umgehend informiert. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die aus der Absage oder der Veranstaltungsänderung entstehen und nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie, dass dies auch für von Ihnen gebuchte Hotelzimmer sowie Flug- oder Bahntickets gilt.
Die ausführlichen Stornobedingungen finden Sie in § 3 Rücktritt unserer Veranstaltungsbedingungen.