Blogpost

Mensch, msg GillardonBSM – im Gespräch mit Michael Harkort

Wir stellen neun menschelnde Fragen an unsere Kolleginnen und Kollegen. Heute: Michael Harkort, seit 1. Januar 2021 Vorstand bei msg GillardonBSM.

75
3 Minuten Lesezeit

In dieser Collection enthalten:

Collection öffnen
Michael Harkort

In unserer Serie „Mensch, msg GillardonBSM“ fühlen wir in loser Abfolge Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von msg GillardonBSM auf den Zahn.

Heute stellen wir neun menschelnde Fragen an Michael Harkort, der zum 1. Januar 2021 in das Vorstandsgremium von msgGillardon berufen wurde und seit der Fusion auch dem Vorstandsteam von msg GillardonBSM angehört.

Dieses Interview haben wir Ende Januar 2021 und damit vor der Fusion zu msg GillardonBSM geführt. Daher ist im Verlauf des Gesprächs die Rede von msgGillardon.

Übrigens, wir duzen uns bei msg GillardonBSM über alle Hierarchien hinweg und behalten dies auch bei unseren Interviews mit Kolleginnen und Kollegen bei. Viel Spaß beim Lesen!

Hallo Michael. Herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Funktion als Vorstand bei msgGillardon. Wir möchten dich unseren Lesern gerne kurz vorstellen und interessieren uns dafür, wie du eigentlich bei msgGillardon gelandet bist.

Stephan Frohnhoff, damals Vorstandsvorsitzender bei msgGillardon, hat mich 2018 zu msgGillardon geholt, um die Leitung des „Geschäftsbereichs Automobilbanken & Bausparkassen“ zu übernehmen.

Mit welchen Erwartungen gehst du an deine neue Aufgabe heran?

Ich freue mich drauf, unser IT-Projektgeschäft weiterzuentwickeln – quantitativ und qualitativ – und ich freue mich auf das tolle Team und viele spannende Projekte. Meine Rolle sehe ich darin, die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sich die unternehmerische Kraft von vielen Kolleginnen und Kollegen entfalten kann. Und ich will möglichst viele Kunden kennenlernen.

Welche drei Dinge sind dir für deine neue Aufgabe besonders wichtig?

  1. Zuhören können
  2. Kunden kaufen Vertrauen – wir müssen klar machen wofür wir stehen
  3. Zusagen einhalten – immer

Was treibt dich an, jeden Morgen bei msgGillardon auf der Matte zu stehen?

Der Spaß am Projektgeschäft. Ich bin IT-Projektler durch und durch. Und die Möglichkeit, einen Rahmen zu geben, wo jeder – auf unterschiedlichem Niveau – Unternehmer im Unternehmen sein kann.

Gibt es etwas, das dich bei msgGillardon besonders überrascht hat?

 Was mich überrascht hat, als ich zu msgGillardon gekommen bin, war, dass man auch nach zehn Jahren an manchen Stellen noch unterschieden hat, wer früher mal zur msg und wer zu Gillardon gehört hat. Aber das hat sich zum Glück mittlerweile gebessert.

Wie motivierst du dich in schwierigen Zeiten?

In schwierigen Zeiten habe ich damit keine Probleme – da werde ich vom Ehrgeiz getrieben, die Schwierigkeit zu meistern. Motivation ist eher schwierig, wenn kein externer Druck da ist, sondern alles nur so plätschert. Dann versuche ich mir selbst Meilensteine und Teilziele zu setzen.

Hast du dir für das Jahr 2021 etwas Besonderes vorgenommen?

Trotz Corona die Weichen für Wachstum zu stellen – qualitativ und quantitativ.

Wenn der Feierabend ansteht, steht für dich was an?

Dann bin ich auf dem Golfplatz, gehe laufen oder gerne etwas gutes essen und/oder trinken.

Wir sind neugierig: Verrätst du uns zum Abschluss noch, auf welches Thema wir dich unbedingt mal ansprechen sollten?

Wenn ihr mich zu euch an den Standort einladet, komme ich vorbei, lerne euch kennen und wir gehen in einer Runde etwas essen oder trinken (wenn das wieder geht). Und ansonsten ist meine Tür wann immer möglich offen (physisch oder virtuell) – kommt also einfach auf mich zu, wenn ihr etwas ansprechen wollt.

Karin Dohmann

ist Expertin für interne und externe Kommunikation und verfügt über langjährige Berufserfahrung in den verschiedensten Bereichen des Marketings. Sie hat einen Magister (M.A.) in Germanistik und Politik und einen Abschluss als Social Media Managerin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.