Fachartikel

Payments Outsourcing – Wird Payments as a Service das „new normal“?

Sollten Banken angesichts der Herausforderungen bei der Zahlungstransformation und der Notwendigkeit, Kosten zu senken, in Erwägung ziehen, Payments Outsourcing zu nutzen und den Zahlungsverkehr in die Cloud auszulagern? Eine Stellungnahme.

420
7 Minuten Lesezeit

In den letzten Jahren haben Regulierungs- und Brancheninitiativen den Zahlungsverkehrsmarkt überschwemmt: PSD2/Open Banking, SWIFT gpi, die Interbanken-ISO-20022-Migration, SEPA Request-to-Pay, die T2/T2S-Konsolidierung und nicht zuletzt die European Payment Initiative. Außerdem steht in Kürze möglicherweise eine verpflichtende Einführung von SEPA Instant Payments vor der Tür.

Sie möchten mehr lesen?

Sie haben bereits ein Konto? Dann loggen Sie sich einfach ein. Sie sind neu auf Banking.Vision? Registrieren Sie sich und nutzen Sie kostenfrei alle Inhalte.

Exklusive Inhalte Erfahren Sie es immer zuerst.
Fundierte Branchenkenntnis Folgen Sie unseren Experten.
Kostenlose Registrierung Profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Immer up to date Verpassen Sie keinen Beitrag mehr.
Christoph Mittmann

Christoph Mittmann

berät bei msg for banking Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister im Bereich Zahlungsverkehr. Er ist erfahren in der Einführung und Optimierung von Instant Payments Prozessen sowie in der Umstellung von SWIFT-FIN auf den ISO-20022-Standard in TARGET2 und Korrespondenzbankgeschäft.