Fachartikel

Cloud Banking: Business Case und Change-Management (NEWS 03/2022)

Nachdem sich der NEWS-Artikel „Banken auf dem Weg in die Cloud“ in der NEWS-Ausgabe 02/2022 bereits mit dem Thema digitale Transformation in die Cloud beschäftigt hat, vertieft dieser Beitrag die beiden Thematiken Business Case und Change-Management. Denn neben den technischen Aspekten spielt gerade für Entscheider die betriebswirtschaftliche Sicht eine große Rolle.

240
8 Minuten Lesezeit

Sie möchten mehr lesen?

Registrieren Sie sich auf Banking.Vision und nutzen Sie kostenfrei alle Inhalte.

Exklusive Inhalte Erfahren Sie es immer zuerst.
Fundierte Branchenkenntnis Folgen Sie unseren Experten.
Kostenlose Registrierung Profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Immer up to date Verpassen Sie keinen Beitrag mehr.

Verwandte Collections

Kundenmagazin NEWS 02/2022

Liebe Leserinnen und Leser, was heißt normal? Üblicherweise assoziiert man damit „alltäglich“ oder „durchschnittlich“. Doch dann haben zuerst die Pandemie und nun der Krieg in der Ukraine mit all ihren Auswirkungen die Normalität auf den Kopf gestellt. Seither leben wir im „new normal“. Für uns bedeutet normal, dass wir – gerade auch in schwierigen Zeiten – ein verlässlicher Partner an Ihrer Seite sind. Und dass wir Sie in den Themen unterstützen, die für die Branche Banking heute und morgen relevant sind. So gesehen ist auch unser aktuelles Kundenmagazin NEWS im besten Sinne normal. Wir werfen in diesem Heft einen „Blick auf die neuen technischen Regulierungsstandards der EBA zu aufsichtlichen Ausreißertests“ und informieren Sie im dritten Teil unserer Serie „EBA/GL/2020/06 – Auswirkungen auf die Kalkulation“ über die „Kostenallokation und Geschäftsfeldsteuerung“. Der Beitrag „Szenarioabhängige Expected Cashflows“ zeigt einen „modernen Ansatz auch zur Modellierung automatischer Optionen“ und im Artikel „Expected Cashflow“ erfahren Sie Details zur Kalkulationsmethodik. Der Ukrainekrieg zwingt Banken, ihre Strategie zur Bekämpfung von Finanzkriminalität auf den Prüfstand zu stellen. Im Beitrag „Die Implikationen des Ukrainekonflikts für Finanzunternehmen“ bekommen Sie einen fundierten Überblick, worum es bei den EU-Sanktionen gegen Russland im Einzelnen geht. Des Weiteren sprechen wir mit unseren Experten darüber, warum der Weg in die Cloud für Banken interessant ist und auf was sie dabei achten müssen, wir informieren Sie über die Zinsanpassung bei Prämiensparverträgen, darüber, wie Banken die agile Transformation von verteilten Teams aktiv gestalten können, und über vieles mehr. Ich hoffe, dass wir Ihnen mit unseren Beiträgen in dieser Ausgabe wieder Impulse und Unterstützung bieten können, auch in Zeiten, in denen wir „normal“ immer wieder neu definieren müssen. Ich wünsche Ihnen viel „persönliches Normal“, einen angenehmen Sommer und eine interessante Lektüre! Dr. Frank Schlottmann Vorstandsvorsitzender der msg GilllardonBSM AG

Banking der Zukunft

Die Zukunft des Bankings hat bereits begonnen. Von Online Banking über mobile Bezahlverfahren bis hin zu Kryptowährungen – die Finanzbranche musste sich in den letzten Jahren immer wieder großen Veränderungen stellen. Und der disruptive Wandel schreitet weiter voran. Treiber sind vor allem der Einsatz künstlicher Intelligenz, der Ausbau von Plattformökonomien und das Eindringen von FinTechs in klassische Bankdienstleistungen. Die Disruption sorgt dafür, dass die Spielregeln einer gesamten Branche neu definiert werden. Wie müssen sich Banken JETZT aufstellen, um für die zukünftigen Herausforderungen gerüstet zu sein? Diese Frage steht im Fokus unserer Serie Banking der Zukunft.

Andreas Strunz

verantwortet bei msgGillardonBSM die Themen künstliche Intelligenz sowie Change & Transformation. Er berät Banken bei der Identifizierung und Einführung betriebswirtschaftlich sinnvoller Anwendungsfälle im Bereich „Financial Artificial Intelligence“. Darüber hinaus begleitet er Veränderungs- und Innovationsprozesse sowie die Fortentwicklung von Zukunftsthemen.