Fachartikel

Nachhaltigkeit und Sustainability-adjusted Pricing (NEWS 03/2022)

Es ist offensichtlich, dass Institute mit ihrer Kreditvergabe maßgeblich darüber entscheiden, welche Investitionen finanziert werden. Der Umbau der Volkswirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit ist damit in hohem Maße mit der Kreditpolitik der Bankwirtschaft verknüpft. Entsprechend hat auch die Politik reagiert und die Institute mit entsprechenden Anforderungen konfrontiert. Es gilt unter anderem, Ausschlusskriterien bei der Kreditvergabe einzuarbeiten. Sofern kein Ausschlusskriterium vorliegt, ist ein die ESG-Faktoren berücksichtigendes Pricing – kurz Sustainability-adjusted Pricing – vorzunehmen.

123
9 Minuten Lesezeit

Sie möchten mehr lesen?

Registrieren Sie sich auf Banking.Vision und nutzen Sie kostenfrei alle Inhalte.

Exklusive Inhalte Erfahren Sie es immer zuerst.
Fundierte Branchenkenntnis Folgen Sie unseren Experten.
Kostenlose Registrierung Profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Immer up to date Verpassen Sie keinen Beitrag mehr.

Verwandte Collections

Sustainable Banking

Sustainable Banking

Nachhaltigkeit ist aus der Branche Banking nicht mehr wegzudenken. Treiber sind zum einen die Initiativen von Gesetzgebern und Regulatoren. Aber auch Kunden stellen vermehrt nachhaltige, umweltfreundliche und klimaschonende Aspekte in den Mittelpunkt ihrer Finanzentscheidungen. Um den langfristigen ökonomischen Erfolg zu sichern sowie die regulatorischen Hürden zu meistern, müssen Banken frühzeitig ihre Geschäftstätigkeit auf Nachhaltigkeitsziele ausrichten und fit sein für den Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken. Wie sieht die optimale Vorbereitung auf eine nachhaltige Zukunft in der Branche Banking aus? Dieser Frage gehen wir in unserer Serie Sustainable Banking auf den Grund.

Kundenmagazin NEWS 02/2022

Liebe Leserinnen und Leser, was heißt normal? Üblicherweise assoziiert man damit „alltäglich“ oder „durchschnittlich“. Doch dann haben zuerst die Pandemie und nun der Krieg in der Ukraine mit all ihren Auswirkungen die Normalität auf den Kopf gestellt. Seither leben wir im „new normal“. Für uns bedeutet normal, dass wir – gerade auch in schwierigen Zeiten – ein verlässlicher Partner an Ihrer Seite sind. Und dass wir Sie in den Themen unterstützen, die für die Branche Banking heute und morgen relevant sind. So gesehen ist auch unser aktuelles Kundenmagazin NEWS im besten Sinne normal. Wir werfen in diesem Heft einen „Blick auf die neuen technischen Regulierungsstandards der EBA zu aufsichtlichen Ausreißertests“ und informieren Sie im dritten Teil unserer Serie „EBA/GL/2020/06 – Auswirkungen auf die Kalkulation“ über die „Kostenallokation und Geschäftsfeldsteuerung“. Der Beitrag „Szenarioabhängige Expected Cashflows“ zeigt einen „modernen Ansatz auch zur Modellierung automatischer Optionen“ und im Artikel „Expected Cashflow“ erfahren Sie Details zur Kalkulationsmethodik. Der Ukrainekrieg zwingt Banken, ihre Strategie zur Bekämpfung von Finanzkriminalität auf den Prüfstand zu stellen. Im Beitrag „Die Implikationen des Ukrainekonflikts für Finanzunternehmen“ bekommen Sie einen fundierten Überblick, worum es bei den EU-Sanktionen gegen Russland im Einzelnen geht. Des Weiteren sprechen wir mit unseren Experten darüber, warum der Weg in die Cloud für Banken interessant ist und auf was sie dabei achten müssen, wir informieren Sie über die Zinsanpassung bei Prämiensparverträgen, darüber, wie Banken die agile Transformation von verteilten Teams aktiv gestalten können, und über vieles mehr. Ich hoffe, dass wir Ihnen mit unseren Beiträgen in dieser Ausgabe wieder Impulse und Unterstützung bieten können, auch in Zeiten, in denen wir „normal“ immer wieder neu definieren müssen. Ich wünsche Ihnen viel „persönliches Normal“, einen angenehmen Sommer und eine interessante Lektüre! Dr. Frank Schlottmann Vorstandsvorsitzender der msg GilllardonBSM AG

Prof. Dr. Konrad Wimmer

ist promovierter Diplom-Kaufmann und bei msg GillardonBSM für die strategische Themenentwicklung verantwortlich. Sein Fokus liegt auf den Themen Bankcontrolling, Finanzmathematik, Geschäftsfeldsteuerung, wertorientierte Vertriebssteuerung und Risikomanagement. Er berät Banken zu diesen Themen und ist erfahrener Referent und Autor.